top of page

saluti e Compleanni

Ähm ja. Also… Irgendwie haben wir uns ein bisschen aus den Augen verloren, ich weiss. Tut mir leid. Hatte zu tun. Bambini und so, wer kennt es nicht? Und dann Weihnachten und Ostern und das Grosi hatte noch einen Runden und dann hatten wir ja noch das Leck im Fallrohr und deswegen mussten wir beim Baumarkt vorbei und dann hatten die nur die 42er Kautschuck und wir brauchten ja 63er Messing mit Keilbeschlägen… Aber gut, jetzt haben wir es geschafft. Also, wo waren wir stecken geblieben?


 Ah ja. Also. Lido ist sense. Aus, vorbei, Schluss, Fidibus. Traurig. Wir haben bis zum bitteren Ende gehofft, dass man Erbarmen mit uns zeigt, aber es sollte nicht sein. Naja, war auch so abgemacht, jetzt schauen wir nach vorn. Wer noch eine Idee oder eine Brache hat: meldet euch, weil bis Ende Monat müssen wir die Zelte abgebrochen haben…

Dafür packen wir ein paar der Bäume der Stadtgärtnerei auf den Gepäcktrager und schippern das Zeugs einfach auf die Bassoterrasse. Da passt das ganz ordentlich hin und mit all dem Wasser und der einen oder anderen Lidopalme kommt dann wieder Lidofeeling hoch. Da freuen wir uns jetzt schon drauf!



Passend dazu auch, dass man dann sonntags auf den Lidoliegen brunchen kann, wie ein Centurio bei Asterix und Obelix. Im Gegensatz zum Comic werden die Trauben aber ziemlich sicher bio oder demeter sein und beim restlichen Buffet kommen auch möglichst keine Tiere zu Schaden! Das ganze wird durchegführt von Zmorgeland und ist à discretion!





Morgenmuffels kommen dennoch auf ihre Liegen! In baldiger Bälde feiern wir n’anno di basso. Klar, das kommt jetzt etwas überraschend und manch eine:r wird sich einem “waAAaAAs schOoOoOn?” hingeben, aber wir haben das doppelt geprüft, das ist datentechnisch korrekt. Ein ganzes Jahr schon. Und da wird gefeiert, also merkt euch das besser schon mal vor: Diesen Samstag am 27. April mit musikalischer Begleitung von Lagerregal. Ja. Lagerregal. Die sind etwas schwierig zu beschreiben… Der Bandname kommt wahrscheinlich davon, dass die Palindrome gern haben. Die Musik wird irgendwo sonst aufgeschnappt worden sein, auf jeden Fall nicht im Sichtbereich, nicht im Mainstream und auch nicht auf einem Zufluss. Sondern eher in einem abgelegenen Gebirgsbach, der wild rauschend und mit Eigenwille seine Schönheit präsentiert. Man könnte sagen, dass das irgendwas mit Jazz zu tun hat, aber irgendwie auch elektronisch und wenn man die Augen leicht zusammenkneift, spürt man noch etwas off-beat-Klassik heraus. Jedenfalls ist es teils mit akustisch, teils elektronisch, jeweils live und garantiert hüftwippend bis hinreissend und lohnen tut es sich auch! Dazu kommt noch eine Prise Discodöner und jede Menge Extrabeats auf zwei Floors mit Avem, Tina Maria, Dj Senn, the legendary Lido Disco Squad und Joxx.

↘ SAMSTAG 27.04.2024 / 17:00

CLUB, BAR & RESTI

→ 1 JAHR BASSO / free entry

 

basso_beizfloor

tina marie (zh) 17:00 - 20:00  

lagerregal (berlin / live) 20:00 - 21:00

lido disco squad and friends 21:00 - end 

------------------------------

basso_clubfloor

joxx 22:00 - 00:00

avem 00:00 - 02:00

dj senn 02:00 - end  

------------------------------

Discodöner 

open kitchen

ab 18:00




Wer dann noch nicht genug hat, für wartet die nächste Leckerei direkt auf dem nächsten Kalenderblatt: Ein Lidofestival am 24. und 25. Mai!

Heisse News dazu gibts bald auf den gängigen Kanälen.


WHAT THE SPACE?

Upsi. Fast wieder was vergessen: zwischen den beiden Feierlichkeiten planen wir ja die zweite geistige Mondlandung: Spaceparty 2.0 am 30. April. Wer’s kennt, steigt wieder in den Raumanzug, mehr muss man dazu nicht sagen.

 

DIENSTAG 30. 04 2024

WHAT THE SPACE? / ORBIT 2.0

Alissa (lokd / basel)

Schwifi ( soft entourage / basel)Odd Freezer (challenger / orbit)

Space-journey by Frequenzmanufaktur







Übrigens, was ich auch noch auf dem Zettel stehen habe: Wir sind ja kleine Wassertierchen. Manchmal eher Schnappschildkröten, manchmal in Tang eingewickelte Kuschelotter, jedenfalls Wassertierchen. Und da sitzen wir für den Bürokrimskrams meistens einfach beim Basso und geniessen etwas die Aussicht. Das wiederum heisst, dass beim mezzo oben nebenan der Raum grösstenteils frei ist, falls dein Grosi auch einen Runden hat und mal an Basels vielfältigsten Pizzacorner steil gehen möchte und schon seit der Apollo 11 nichts mehr von Nachtruhe hält und so oder so nur noch Major Tom in Endlosschleife hört und du ihr das nicht an ihrem speziellen Tag wegnehmen kannst. Da wäre sie ein bisschen freier in ihrem Drang nach Korkenknallerei und Musikwahl!

 

Falls ihr’s aber gemütlich und klein halten wollt und später noch was vor habt, ist unsere vergrösserte Terrasse für Sommernachtsträume und andere Theater geeignet. Einfach je nach dramaturgischer Wendung im 3. Akt würden wir gerne auf die eben genannte Nachtruhe hinweisen.

 

AUF BÜROSUCHE?

Meldet euch bei Dario!




 

Da kommt mir gerade in den Sinn, weil ich Tierchen gesagt habe, man könnte wieder mal eine Info über Eli preisgeben! Den habe ich letztens in der Innenstadt angetroffen und obwohl er am Telefon war, wegen busy nicht anhalten konnte und nur kurz zugewunken und -zwinkert und sich danach auch nicht gemeldet hat, war meine Laune für den Tag durch die Decke. Das ist er eben, Eli… Ausserhalb der innenstadt ist Eli im Spa anzutreffen, respektive S.p.a. Das ist Weinsubskription und bedeutet irgendwas von vorbestellen direkt ab Kelterei und irgendwie hat das auch mit Rheinblick zu tun und des weiteren mit Kopfsteinpflaster. Aber sehet und bestellt selbst: spaspaspa.ch

und hey: am 1. Mai, direkt nach der Fahrt ins All (falls ihr bis dahin schon wieder gelandet seid) gibts den neuen S.P.A Jahrgang erstmals glasweise zu probieren und auch flaschenweise im 3er-Päckli (rot, weiss, rosé) zu kaufen.

1. Mai | 16.00 - 21.00h | St. Johanns-Rheinweg 43Wein Release: treffen, degustieren - und vielleicht sogar tanzen.18.30h Konzert von Jasmin Albash


Bleibt flexibel und entspannt!

A presto

la squadra

21 Ansichten

Comments


bottom of page