top of page

Cari Amici

Da ist er also der Januar Newsletter im Februar. Und ohne jetzt die ganze Verantwortung abschieben zu wollen, hier ein Erklärungsversuch: Neben Teilzeit-Poet Luca Honegger leistet auch Freizeit-Lektorin Debra ihren Beitrag für ein aalglattes Newsletter-Erlebnis. Und eben erwähnte Debra ist derzeit in Quarantäne und hat das Stricken entdeckt. “S het mi voll packt” hat sie uns mitgeteilt und kurzerhand die Lismete nicht mehr aus den Händen gelegt.

Wahrscheinlich habt ihr schon davon gehört, falls euer Mami unser Mami im Dorfladen an der Kasse angetroffen hat oder beim Lismete-Abend: Wir sind im Fernsehen! Telebasel hat einen Bericht über die Spielfelder und das Lido gemacht. Zu sehen sind ein herzerwärmendes Interview mit Till Schmidlin über die Strapazen des Entstehungsprozesses und eine Vorhand mit sehr individuellem Stil von Yannick Frich. Den Film könnt ihr hier anschauen:




Wir haben den mindestens zwanzig mal angeschaut, einfach schon, weil wir Filme so lieben! (Und wegen der Vorhand natürlich…) Was man auch schon mitgekriegt hat, wenn man die Reise der Squadra etwas verfolgt. Umso mehr freut uns, dass wir schon wieder unsere Räumlichkeiten für einen Film - dieses mal ein Actionfilm der HUB media AG so richtig mit bumm bumm und tschoing und peng! - zur Verfügung stellen durften. Da lohnt es sich vergangene Produktionen anzuschauen, zum Beispiel den Kurzfilm “Schwarz oder Weiss”, gedreht im Filet-Hinterhof, oder den Spielfilm“Beyto”, als das Milan kurzerhand in eine Dönerbude umfunktioniert wurde.