über smoothness und carne

Cari Amici

Schicht im Schacht. Schon wieder. Links und rechts müssen wir zusehen, wie unseren Freunden mit gebundenen Händen die Kneipen, Restaurants, Bars und Clubs den Bach runter sausen. Da ist es auch kein Trost, dass man nun endlich Zeit hat, sich darüber zu informieren, welcher Kampfjet denn nun am besten zu unserem Militär passt… Wie viele gastronomische Betriebe man wohl mit den 6 Milliarden retten könnte? Nur, mit dem Finger zeigen und der Faust auf den Tisch hauen, hilft im Moment aber auch nicht viel. Deshalb haben wir uns darum gekümmert, euch mit einem pappsatten Beitrag entzücken zu können. Aber zuerst seid ihr jetzt gefragt: Solidarisiert euch mit den Gastronom*innen dieser Stadt, indem ihr mit einer gratis SMS hier unterschreibt:


HIER UNTERSCHREIBEN!


Danke fürs unterschreiben. Nun zu uns:

Wir haben uns mit den Pizzabuben und -mädchen von VITO in den Forschungskeller begeben und entwickelten in einem hochtechnischen, biophysikalischen Verfahren ein neues Ravioli. Da geht es allerdings nicht um Genmanipulation, sondern um Ressourcenverwertung. So dass weniger Abfall und mehr Schmaus entsteht. Ganz im Sinne der Ökologie. Und bevor es euch selber in den Sinn kommt: nein, die Füllung besteht nicht aus übrig gebliebenen Pizzateigrändern! Also, gestatten:


Das Produkt dieser kulinarischen Möchtegern-Italo-Fusion ist seit dem 16.12.20 zu erwerben im: Vito, im neuen Bioladen im Gundeli (was ein geiler Laden!)(Hingehen, einkaufen!), natürlich in Yannick’s finest Webshop, und in der Markschrmerei. Wer gern mehr über das Projekt erfahren möchte, kann z.B. in der Bauernzeitung (ja, auch wir erschliessen neue Märkte!) drüber lesen. Darüber hinaus hat unser Plappermaul Elias sich mit Eliane unterhalten, die im Auftrag von Bajour und der Markthalle, in Kürze eine Kolumne zum Thema Foodwaste und Foodsave dropt.



Und weiter:

Wo wir schon bei der Ökologie sind: damit wir noch einen Schritt regionaler werden können, haben wir uns mit Jonas Plattner, dem freundlichen Bauern aus Reigoldswil, zusammengetan. Erst kürzlich hat er uns Fotos von unserem gemeinsamen Saatbeet geschickt. Darauf zu sehen sind unsere süssen, kleinen Hartweizensprösslinge, die wir mit ihm zusammen zu grossen, schönen Ähren ziehen werden. Bei diesem Anblick hat sogar die Monferrina P3 die in der Produktion steht, angefangen zu schnurren wie ein Kleinlaster!




Und zu guter Letzt, unser neuster Mix:

Zusammen mit Lebensmitteltechtelmechteler Luca Müller aka MillR und Chemielaborant Tobias Wiesinger AKA Dj Vanilla Bambus entwickelten wir in den letzten Corona-Quarantäne-Monaten die pure Smoothness. In unseren heiligen Produktionsstätten blubbern die Reagenzgläser auf Hochtouren. Den in Zeiten von schlechten, selbstgebrannten Kirschwasser-dusch-spendern, genannt Händedesinfektion, ist das unsere Antwort! Ausschliesslich natürliche Zutaten, handverlesen und raffiniert portioniert, ergibt kombiniert:



In handlicher Dose, mit Ölen vom Ölisten, Olivenöl der Squadra Violi und Wachs von glücklichen Bienen. Dies und noch viel viel mehr bald in unserem Webshop.




So, und nun entlassen wir euch dankbar und feierlich in den Jahreswechsel. a presto. resti stabile. La Squadra


57 Ansichten
SV_Logo_Black_Zeichenfläche_1.png
  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram